Agenda21 - Haager Land e.V.

06.11.2018,  Rubrik: Verkehr

Für eine bessere ÖPNV Anbindung im Haager Land

Die Erreichbarkeit Haags und anderer Gemeinden im westlichen Landkreis Mühldorf mit Öffentlichen Verkehrsmitteln ist unzureichend, insbesondere an den Wochenenden und am Abend.

Grundsätzlich begrüßen wir, dass der Landkreis Mühldorf die Planung eines ÖPNV- Streckennetzes im Landkreis und damit auch die Lizenzvergabe an die Busunternehmer in die Hand nehmen will. Bei der Neuvergabe regen wir an, in die Ausschreibung neben Elektroantrieben auch Mitnahmemöglichkeiten für Rollstuhlfahrer, Kinderwägen und Fahrräder aufzunehmen.

Als ersten Schritt begrüßen wir das Vorhaben des Landkreises, eine Buslinie von Haag über Waldkraiburg nach Mühldorf im Stundentakt einzurichten.

Doch Haag liegt am westlichen Rand des Landkreises. Es grenzen die Landkreise Erding, Ebersberg und Rosenheim an. Eine sinnvolle ÖPNV-Erschließung der westlichen Gemeinden muss daher landkreisübergreifend erfolgen. Daher halten wir es für sehr wichtig, dass sich die vier Landkreise gemeinsam mit den dortigen Kommunen für einen gemeinsamen landkreisübergreifenden ÖPNV zusammenschließen.

Wir fordern zusätzlich:

  • Für die Buslinie 9410 Gars-Haag-Maitenbeth-München Ost (bzw. Max-Weber-Platz) ebenfalls einen Stundentakt sowie
    • eine zusätzliche Haltestelle in der Messestadt Ost
    • eine zeitliche Abstimmung mit der neuen Buslinie nach Mühldorf
  • Eine Busverbindung von Wasserburg Bahnhof über Rechtmehring und Haag nach Dorfen im Stundentakt mit Anbindung an die Bahnstrecken Mühldorf-Wasserburg-Rosenheim, Wasserburg-Ebersberg-München, sowie München-Dorfen-Mühldorf-Freilassing

Für die beiden neuen Buslinien beantragen wir den Anschluss an den MVV

Hier kann man die Unterschriften herunter laden.