Agenda21 - Haager Land e.V.

26.12.2011,  Rubrik: Kinderprojekte, Energie

Gegen die Sonne keine Chance

so titelte die Wasserburger Zeitung. Im Rahmen des Sommerferienprogramms erfuhren Kinder spielerisch, wie die Solartechnik einen Beitrag zur Deckung des Energiebedarfs leisten kann. Dazu hatte Hans Urban ein Experiment mit den Kindern veranstaltet: Drei Photovoltaikmodule trieben eine Seilwinde an und die 20 Kinder konnten direkt gegen die Kraft der Sonne antreten: Die Sonne siegte!


Der Wettstreit mit der Sonne war der Höhepunkt des Solarferienprogramms. Vorher gab es ein Energiequizz, in dem Wissen gefragt war, z.B. wieviel Strom ein Radio verbraucht,wieviel ein Föhn oder ein Heizlüfter. So bekamen die Kinder  ein Gefühl dfür, wo sich am sinnvollsten Energie einsparen lässt.

Neben Theorie waren auch Praktische Aufgaben gefragt. So Kinder bauten ihren eigenen Warmwasser-Solarkollektor zusammen und probierten ihn aus.

Bei einem weiteren Experiment erzeugten die Kinder mit einem Energierad durch kräftiges Treten in die Pedale selber Strom. Mit diesem Strom wurden verschiedene Verbraucher versorgt. Eine Glühbirne brachten noch alle zum Leuchten, doch den Liter Wasser brachten sie nicht zum Kochen.

Zur Erinnerung an das Solar-Ferienprogramm gab es ein kleines Experimentierset von der Firma Schletter.